Go-Gurts

Print Friendly, PDF & Email

Go-Gurts

Das Gegenteil von langweilig - hier kommt bunter Joghurt in die Tube! Die Farbe kommt so viel besser zu Geltung, und mal nicht Löffeln macht gleich auch mehr Spaß. Was die Geschmacksrichtung angeht, kann im Grunde genommen alles verwendet werden, was man sowieso schon da hat, wie zum Beispiel Blaubeer- oder Himbeermarmelade. Man kann sogar etwas püriertes Gemüse dazuschummeln (etwa rote Beete - gibt auch gleich noch mehr Farbe!), oder auch Erdnussbutter, die gibt gleich noch mehr Energie.
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Gesamtzeit: 30 Minuten
Gericht: Frühstück, Getränk / Saft / Smoothie, Zwischenmahlzeit / Snack
Eigenschaften: auf Vorrat, eiweißreich, energiereich, püriert, vegetarisch, von Kindern empfohlen, weich, zum Mitnehmen
Beschwerde: Appetitlosigkeit, Geschmacksveränderungen, Kau- und Schluckbeschwerden, Mund-/Schleimhautentzündung

Zutaten

  • 40 g Marmelade
  • 240 g griechischer Joghurt

Anleitungen

  • Die Zutaten gut miteinander verrühren.
  • In die Tuben füllen, verschließen und kühlen.

Notizen

Die passenden Tuben oder Tüten gibt es im Drogeriemarkt oder im Internet zu kaufen (sie sehen aus wie Wassereis-Tuben).
Weitere leckere Kombinationen sind zum Beispiel Joghurt mit Banane, Erdnussbutter und etwas Honig. Oder man mischt Trinknahrung mit Geschmack unter. Die Tuben lassen sich wunderbar im Voraus zubereiten, einfrieren und dann nach Bedarf auftauen. Sie eignen sich wunderbar für unterwegs, oder auch zum Mitnehmen ins Krankenhaus, wenn der Joghurt dort irgendwann langweilig wird. Wichtig: Im Kühlschrank dürfen sie nur 24 Stunden aufbewahrt werden. Ansonsten einfrieren.
Mit Sauermilchjoghurt eignen sich diese Tuben auch bei Verstopfung.
 
Hast Du dieses Rezept probiert?Sag uns, wie es geschmeckt hat!
Print Friendly, PDF & Email

Wir hoffen, dass euch dieser Artikel weitergeholfen hat. Wenn Fragen offen geblieben sind, schreibt uns. Und wenn ihr eine persönliche Beratung wünscht, könnt ihr euch gerne an unsere kostenlose Fernbegleitung wenden. Wir bieten Krebspatient:innen kostenlos wissenschaftlich fundierte Empfehlungen. Wir freuen uns, wenn ihr unsere Arbeit mit einer Spende unterstützt.