Brezel-Müsliriegel

Print Friendly, PDF & Email

Brezel-Müsliriegel

Diese Müsliriegel haben es in sich, sie enthalten neben verschiedenen Eiweißquellen auch Kohlenhydratquellen. Der süß-salzige Geschmack ist ideal bei Appetitverlust, da andere geschmackliche Reize gesetzt werden können. Geruchsarme, trockene, kohlenhydratreiche Müsliriegel werden auch meist bei Übelkeit und Erbrechengut vertragen. Dieser Snack ist auch für unterwegs eine gute Nährstoffquelle.
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Kühlzeit: 3 Stunden
Gericht: Zwischenmahlzeit / Snack
Küche: Deutsch
Eigenschaften: ballaststoffarm, energiereich, knusprig, laktosearm, mit Trinknahrung / Anreicherungspulver, säurearm, vegetarisch, zum Mitnehmen
Beschwerde: Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Übelkeit, Völlegefühl
Portionen: 12 Portionen
Autor: SchülerInnen der Schule für Diätassistenz der Gesundheitsakademie - Charité – Berlin

Zutaten

  • 100 g Salzbrezeln
  • 100 g Butter
  • 60 g brauner Zucker
  • 60 g Honig
  • 80 g Erdnussbutter
  • 50 ml Trinknahrung neutral
  • 150 g kernige Haferflocken
  • 50 g gehobelte Mandeln
  • 50 g Sonnenblumenkerne

Anleitungen

  • Salzbrezeln grob zerbrechen.
  • Butter, Zucker, Honig und Erdnussbutter in einem Topf schmelzen lassen.
  • Trinknahrung unter die erwärmte Masse einrühren.
  • Brezeln, Haferflocken, Mandeln und Sonnenblumenkerne vermischen.
  • Flüssige Masse darüber geben und alles miteinander vermengen.
  • Auflaufform (ca. 40 cm x 20 cm) mit Backpapier auslegen und Masse darin gleichmäßig verteilen und festdrücken.
  • Form für mind. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen und aushärten lassen.
  • Masse mit einem Messer in gleichgroße Riegel oder Stücke schneiden.

Notizen

Wenn keine Trinknahrung eingesetzt wird, muss die Haferflockenmenge um 50 g reduziert werden.
Hast Du dieses Rezept probiert?Sag uns, wie es geschmeckt hat!

Charite-Logo
Berlin-Logo

Entwickelt in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Prävention und Integrative Onkologie (PRIO) in der Deutschen Krebsgesellschaft unter Förderung durch die Deutsche Krebsgesellschaft.


Logo der Arbeitsgemeinschaft Prävention und Integrative Onkologie (PRIO) in der Deutschen Krebsgesellschaft

Print Friendly, PDF & Email

Wir hoffen, dass euch dieser Artikel weitergeholfen hat. Wenn Fragen offen geblieben sind, schreibt uns. Und wenn ihr eine persönliche Beratung wünscht, könnt ihr euch gerne an unsere kostenlose Fernbegleitung wenden. Wir bieten Krebspatient:innen kostenlos wissenschaftlich fundierte Empfehlungen. Wir freuen uns, wenn ihr unsere Arbeit mit einer Spende unterstützt.