Avocado-Dip

Print Friendly, PDF & Email

Avocado-Dip

Dieser Dip ist frisch und cremig zugleich. Er schmeckt wunderbar auf Ciabatta, funktioniert aber auch gut als Pesto zu Pasta-Gerichten. Es lohnt sich also, den Dip in großzügigen Portionen zuzubereiten.
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Gesamtzeit: 20 Minuten
Gericht: Hauptgericht, Sauce, Vorspeise
Eigenschaften: auf Vorrat, energiereich, fettreich, vegetarisch
Beschwerde: Gewichtsverlust
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 80 g Avocado ≙ ca. 80 g
  • 50 g frisches Basilikum
  • 50 g Parmesan 32% Fett i. Tr.
  • 40 g Olivenöl ≙ ca. 40 g
  • 50 g Pinienkerne
  • Pfeffer, Zitronensaft, Salz

Anleitungen

  • Parmesan fein reiben oder hacken
  • Basilikum, Avocado und Olivenöl dazugeben und fein mixen/pürieren
  • Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett leicht anrösten, zur
  • Pesto Masse geben und fein pürieren
  • Mit Zitronensaft, Pfeffer und Salz abschmecken

Notizen

Statt Pinienkernen kann man auch Mandeln, Cashewkerne oder Walnüsse verwenden.
Trotz des Zitronensafts wird das Pesto beim längeren Aufbewahren irgendwann braun bzw. grau. Es sollte also rasch verbraucht werden.
Ernährungswissenschaftlicher Kommentar:
Die Avocado besteht zu knapp einem Viertel aus Fett, was ihr auch den Namen Butterfrucht einbrachte. Damit ist sie die mit Abstand fettreichste aller Obst- und Gemüsesorten. Wenn während einer Tumorerkrankung Gewicht verloren wurde, kann es hilfreich sein einen höheren Anteil an Fett und somit Energie zuzuführen. Durch die hohe Energiedichte dieses Pestos kann man dem Körper bereits durch kleine Mengen viel Energie zuführen. So ist dieses Pesto gut bei ungewolltem Gewichtsverlust geeignet. 
Hast Du dieses Rezept probiert?Sag uns, wie es geschmeckt hat!


Entstanden in Kooperation mit dem Tumorzentrum München. 

Print Friendly, PDF & Email

Wir hoffen, dass euch dieser Artikel weitergeholfen hat. Wenn Fragen offen geblieben sind, schreibt uns. Und wenn ihr eine persönliche Beratung wünscht, könnt ihr euch gerne an unsere kostenlose Fernbegleitung wenden. Wir bieten Krebspatient:innen kostenlos wissenschaftlich fundierte Empfehlungen. Wir freuen uns, wenn ihr unsere Arbeit mit einer Spende unterstützt.