Durchfall

Beschwerden lindern

Erste Hilfe bei Durchfall

Von Durchfall, oder auch Diarrhoe genannt, spricht man bei einer erhöhten Stuhlfrequenz, mit mehr als dreimal täglich dünnflüssigen Stühlen. Durchfall sollten Sie immer mit Ihrem Behandlungsteam abklären. Manche Ursachen müssen gezielt behandelt werden.

Unsere Tipps

  1. Leicht verdauliche und stopfende Lebensmittel einkaufen.
  2. Geriebenen Apfel oder geschlagenen Banane (mehrmals täglich).
  3. Isotone Getränke oder WHO Lösung mixen/kaufen. Diese kann der Darm besser aufnehmen als Wasser.
  4. Bei starkem Durchfall Elektrolytlösung kaufen und zum Arzt gehen.
  5. Apfelpektin und Flohsamen in der Apotheke kaufen (wirken stopfend).
    • Apfelpektin: 5-8 mal pro Tag je einen Portionsbeutel (je 5g getrocknetes Apfelpulver) lt. Packungsbeilage.
    • Flohsamen: ca. 1 Teelöffel Flohsamen (ca. 5g) mit 200 ml Wasser, Fruchtsaft oder Suppe vermischen, 10 min quellen lassen, 3x am Tag anwenden.
    • Zusätzlich je 1 Glas Wasser trinken. Nicht anwenden, wenn Verdacht auf Darmverschluss besteht oder Verengung der Speiseröhre.



Ernährungsziele bei Durchfall

Dehydration vermeiden

Dem Körper genügend Energie und Nährstoffe – um Verluste auszugleichen und den Körper möglichst fit zu halten für die Therapie.

Unsere Einkaufliste für Sie

  • Karotten, Zucchini, Kürbis, Fenchel
  • Kartoffeln, Nudeln, Reis
  • Reiswaffel, Zwieback
  • Salzstangen, Laugenstange, Weißbrot
  • Schmelzflocken, Grieß
  • Haferflocken
  • Naturjoghurt, Kefir (eventuell laktosefrei)
  • Bananen
  • Äpfel (mit Schale fein reiben)
  • Getrocknete Heidelbeeren / Heidelbeertee
  • Suppenwürze/Gemüsebrühe
  • Milde Teesorten, z.B. Fenchel-oder Kamillentee
  • Isotone Getränke

 

Wenn Ihr Kind unter sehr starkem/häufigem Durchfall leidet, holen Sie zusätzlich aus der Apotheke:

  • Elektrolytlösung / WHO Lösung
  • Apfelpektin
  • Flohsamen

Unsere Rezeptideen bei Durchfall: Geschlagene Banane, geriebener Apfel, Karottensuppe

Geschlagene Banane

Bis zu 5-mal täglich eine Banane mit einer Gabel zerdrücken evtl. mit etwas Zitronensaft beträufeln und zu einem homogenen Brei schlagen.

Geriebener Apfel

Bis zu 5-mal täglich einen ungeschälten Apfel mit einer Reibe fein reiben, stehen lassen bis er braun wird und langsam verzehren.

Als Alternative kann Apfelmus oder Apfelpektin (erhältlich in der Apotheke oder Reformhaus) verwendet werden.

Karottensuppe

Entweder tiefgekühlte Karottenstücke (1 kg) als Basis nutzen oder frische Karotten waschen, sehr sparsam schälen, kleinschneiden und im Wasser (1,5 l) mit dem Jodsalz mind. 1-1,5 Stunden garen. Anschließen fein pürieren und 5-6 Portionen täglich über den Tag verteilt essen.

 

Print Friendly, PDF & Email
×

Table of Contents